TÖNNJES stattet High-Tech-Werk in Italien aus

Delmenhorst/Turin. Das Instituto Poligrafico e Zecca Sarl (kurz IPZS) in Rom übernimmt die zentralisierte Produktion von Sicherheitsdokumenten wie Führerscheinen oder Kfz-Kennzeichen in Italien. Eine derartige staatliche Münze ist einzigartig in der Europäischen Union. Um die dauerhafte Versorgung mit Kennzeichen zu gewährleisten und die Abläufe zu modernisieren, entschied sich das IPZS in 2017 für den Bau einer neuen Fabrik in Verrés bei Turin. Für den Bau der Fertigungsanlage beauftragte das IPZS TÖNNJES. Das Delmenhorster Unternehmen setzte eigens konstruierte Herstellungsmodule und seine Kennzeichentechnologien wie den IDeROBOT ein, um die weltweit erste vollautomatische Fertigungsanlage zu entwickeln, die alle Arbeitsschritte von der Produktion der Rohlinge über die Prägung der Kennzeichen bis zum Verpacken übernimmt. Die integrierte Leitsoftware verringert zudem das Fehlerpotenzial und schützt vor Manipulation.

CTA: Lesen Sie mehr über das Projekt in unserer Case Study.

[Translate to Deutsch:]

[Translate to Deutsch:]

Downloads zur Pressemitteilung