Tönnjes ist ein Hidden Champion und steht für Fortschritt

„Tönnjes ist ein Hidden Champion und steht für Fortschritt“

Astrid Grotelüschen sieht großes Potential für IDePLATE-System in Deutschland

Delmenhorst, Mai 2017. Um sich ein genaueres Bild von den Einsatzmöglichkeiten des IDePLATE-Systems zu machen, besichtigte die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen vergangene Woche Donnerstag die Produktion des Delmenhorster Unternehmens. Das von Tönnjes entwickelte IDePLATE ist ein Kfz-Kennzeichen mit integriertem RFID-Chip. Dieser enthält eine verschlüsselte Kodierung, die von autorisierten Lesegeräten mobil oder stationär ausgelesen wird und ermöglicht so die sichere Identifikation von Fahrzeugen. Eine Technik, aus der sich viele weitere Anwendungsmöglichkeiten ergeben. Sie könnte für Geschwindigkeitsmessungen, Zufahrtskontrollen oder die automatische Kennzeichenerfassung bei Mautsystemen eingesetzt werden. Durch die Unterstützung der Bundestagsabgeordneten hofft das Unternehmen auch in Deutschland auf die Chance, die Leistungsfähigkeit des Systems über ein Pilotprojekt demonstrieren zu können.

Obwohl das IDePLATE-System in Deutschland noch nicht zugelassen ist, befindet es sich weltweit schon im Einsatz. Länder wie Honduras, Kenia oder die Kaimaninseln haben das System von Tönnjes E.A.S.T. bereits auf nationaler Ebene eingeführt. Auch ein groß angelegter Feldversuch in den Niederlanden verlief sehr erfolgreich. Hierzulande setzen die politisch Verantwortlichen bisher auf die kamerabasierte Identifikation von Fahrzeugen. „Mit dem IDePLATE eröffnen sich neue Möglichkeiten, von denen Bürger und Behörden gleichermaßen profitieren können, zum Beispiel beim Thema innere Sicherheit. Ich denke seitens der Regierung sollte diese Technologie auf jeden Fall diskutiert werden, weil es sich um eine zukunftsweisende Innovation handelt“, sagte Grotelüschen. So sei es zum Beispiel auch notwendig zu bedenken, dass künftig immer mehr CO2-belastete Städte in Sachen Emissionsschutz auf Zugangskontrollen für Fahrzeuge setzen. „Es gibt viele Anwendungsbereiche, für die das System interessant ist. Tönnjes ist ein typischer ‚Hidden Champion’ und ein gutes Beispiel dafür, wie Deutschland über seine Unternehmen Fortschritt erschaffen und exportieren kann“, meinte Grotelüschen.