Erste vollautomatische Kennzeichenproduktion der Welt

Neben der Lieferung von einzelnen Produktionsmodulen, ist es dank unserem innovativen Know-how und unserer langjährigen Erfahrung möglich, vollautomatische Kennzeichenproduktionen im Sinne der Industrie 4.0 umzusetzen. Dabei herrscht ein perfektes Zusammenspiel zwischen Mensch, Maschine und Software. Die einzelnen Arbeitsschritte wie der Zuschnitt, das Prägen oder das Verpacken der Kennzeichen sind digital miteinander verkettet. Dadurch kann der aktuelle Produktionsstatus in Echtzeit angezeigt werden und sollte es zu einem Stau kommen, kann ein Puffer den Zeitverlust wieder einsparen. Diese Art der Fertigung sorgt nicht nur für Effizienz, sondern auch für deutlich weniger Manipulationsspielraum, da die Kennzeichen, selbst wenn sie bereits auf den Straßen unterwegs sind, dank einer Identifikationsnummer, bis zu jedem Produktionsschritt zurückverfolgt werden können. Als jüngstes Beispiel liefert Tönnjes E.A.S.T. in diesem Jahr der staatlichen Druckerei Italiens, Instituto Poligrafico e Zecca dello Stato, die erste vollautomatische Kennzeichenproduktion der Welt. Künftig werden in dem neuen High-Tech-Werk nahe Turin jährlich rund sechs Millionen Nummernschilder gefertigt.